Datenschutzerklärung                                            © alle Texte und Fotos Signal-Hund 2018

Ich bin zertifizierte Problemhund-Therapeutin und Gebrauchshundeausbilderin, sowie Mantrailing Trainerin.

Wieso ich Menschen und ihre Hunde trainiere? Weil ich sehe, dass noch immer zu viele Hunde über alte Methoden durch Druck, Zwangmittel und Lautstärke “erzogen” werden. Es geht auch anders, habe ich gelernt - durch Konsequenz, Wissen, Geduld und mit der richtigen Motivation. Lernen soll Spaß machen - dem Hund UND dem Hundehalter. Daher ist es mir wichtig, Wissen zu vermitteln, damit Sie verstehen, wieso Ihr Hund dieses oder jenes tut, bzw. lässt. Unterstützt werde ich im Training hin und wieder von meinem Mann Tobias, der ebenfalls Hunde- Verhaltenstherapeut ist. Meine Philosophie lautet: Mensch und Hund zu einem Team machen, Ihnen bei der Kommunikation zu helfen und so für einen entspannten Alltag mit Hund zu sorgen. Ein fairer Umgang mit unserem Freund und Partner Hund ist uns wichtig. Durch unseren eigenen Hund haben wir lernen dürfen, wie enorm wichtig die Beziehung zum eigenen Hund ist - sehr viel wichtiger noch als alle Erziehung! Wenn ein Hund uns nicht vertraut, wird er uns auch nicht gern und freiwillig folgen, und alle Erziehungsversuche sind letztendlich zum Scheitern verurteilt. Darum haben wir uns entschlossen, über positive Bestärkung zu arbeiten (Lob, Zuwendung, Futter, Spiel, Spielzeug, Aufbau von Alternativhandlungen für den Hund).

Wir verwenden keinerlei Starkzwangmittel oder Strafmaßnahmen, die Vertrauen zerstören, statt es

aufzubauen, sondern arbeiten über Clicker- und Markertraining. Dies ist schnell zu lernen und ein sehr

effektives Trainingsmittel.

Sicherheit und Vertrauen zum Halter ist die Basis, die jeder Hund haben sollte und hier setzen wir an. Sobald der Hund seinem Halter die Rolle als Anführer (im Sinne von Beschützer) glaubt und ihm vertraut, können alle Dinge erarbeitet werden, die Ihnen als Halter wichtig sind.

Hunde kommunizieren anders als wir.

Und zwar in erster Linie körpersprachlich. Sie sind wahre Meister darin, uns Menschen zu lesen. Umgekehrt sieht es leider meist eher mau aus. Viele Menschen erkennen die Signale ihres Hundes nicht, schätzen sie völlig falsch ein oder übersehen sie komplett. Für eine harmonische Grundlage ist also sozusagen ein Sprachkurs “Hund - Mensch / Mensch - Hund” nötig. Es ist doch sehr viel angenehmer, einen Hund mit leisen Worten und über Gesten zu führen, als ständig laut rufen oder an der Leine zerren zu müssen - für beide Enden der Leine. Wir zeigen Ihnen, wie sich Ihre Körpersprache auf das Verhalten Ihres Hundes auswirkt, wie einfach Sie Ihren Hund über leise Kommandos, sowie Hand- und Körperzeichen führen können und was Ihr Hund Ihnen zu sagen hat. Wenn Sie Ihren Hund “lesen” können, fällt es Ihnen im Alltag sehr viel leichter, Situationen einzuschätzen und frühzeitig zu reagieren, bevor Ihr Hund reagieren muss. Ihr Hund lernt, besser auf Sie zu achten und immer mal wieder abzufragen, ob Sie etwas von ihm möchten.
Was Sie mitbringen sollten Kundenmeinungen Start Aktuelles Shop über uns Training Workshops & Seminare Blog Charity Aktionen Links Kontakt & Impressum Trainings-Philosophie Wer wir sind und was wir tun über uns Trainings-Philosophie